Digital Starter Upgrade – Hol‘ dir deine Kohle!

€ 4.500 Förderung für neue digitale Maßnahmen! Das Förder-Programm "Digital Starter Upgrade" vom Land OÖ und der WKO OÖ ist seit 4.5. online!

Digital Starter Upgrade – Hol‘ dir deine Kohle!

5. Mai 2020

„Der Quantensprung für Klein- und Mittelbetriebe!“

Aufgrund Corona/Covid-19 ist es Zeit umzudenken … alte Geschäftsmodelle haben teilweise ausgedient. Das neue Online-Zeitalter kommt mit Riesenschritten näher und ist für viele KMU eine große digitale Herausforderung. Das Land OÖ und die Wirtschaftskammer OÖ haben dies erkannt und bieten deshalb interessante Fördermöglichkeiten. Pack‘ die Gelegenheit beim Schopf und nimm dein digitales Unternehmens-Projekt in Angriff! Wir sind dabei gerne dein Berater, Projektmanager und Umsetzer!

 

Rahmenbedingungen der Förderung

Die Förderung „Digital Starter Upgrade“ erhalten kleine und mittlere Unternehmen mit Firmensitz in Oberösterreich, die Mitglied der Wirtschaftskammer Oberösterreich sind.

 

Was wird gefördert?

Gefördert werden Digitalisierungsprojekte unter Anwendung neuer, am Markt bereits verfügbarer Technologien, und vernetzter Lösungen in folgenden Bereichen:

  • Deutliche Erhöhung der Effizienz in den Geschäftsprozessen
    Prozesse durch Automatisierung und Standardisierung vereinfachen, wiederholbar und mittels medien- und datenbruchfreier Informationsverarbeitung bis hin zu Geschäftspartnern digital durchgängig gestalten.
  • Mehrwert beim Kunden durch neue Form der Leistungserbringung
    Etabliertes mit Neuem verbinden. Das Kerngeschäft um digitale Möglichkeiten in Form neuer Services und Produkte ergänzen bzw. durch neue Geschäfts- und Erlösmodelle ersetzen.
    Darüber hinausgehend stehen Projekte zum Auf- und. Ausbau digitaler Vertriebswege, Big Data-Anwendungen und die Umsetzung neuer IT-Security Lösungen im Mittelpunkt dieses Förderprogramms.

Übernommen werden dabei Beratungs-, Projektbegleitungs- und Umsetzungskosten, die von spezialisierten Unternehmensberatern, IT-Dienstleister und Werbeagenturen für die Entwicklung & Weiterentwicklung einer E-Commerce-Lösung erbracht werden.

Die Förderung ist in zwei (grundsätzlich) voneinander unabhängigen Modulen aufgebaut:

  • Modul 1 – Neue digitale Wege
  • Modul 2 – Vorzeigelösungen

 

Förderzeitraum und – einreichung

Das Förderansuchen ist im Zeitraum von 4. Mai bis 1. Dezember 2020 ausschließlich über das eServicePortal der WKO einzureichen. Es ist eine schlüssige Beschreibung und Begründung erforderlich. Nach Zusage der Förderstelle kann das Projekt konkret gestartet werden.

Gegebenenfalls können Digitalisierungsprojekte, die bereits vor dem 4. Mai und nach dem 16. März begonnen wurden, rückwirkend beantragt werden.

Vorhaben des Moduls 1 sind bis spätestens 31. Jänner 2021 und Vorhaben des Moduls 2 bis spätestens 1 Jahr nach Einreichung abzuschließen.

 

Wer fördert?

„Digital Starter Upgrade“ ist ein Förderprogramm vom Land Oberösterreich und der Wirtschaftskammer Oberösterreich. Durch die Förderung soll ein maßgeblicher Beitrag dazu geleistet werden, die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen in Oberösterreich nachhaltig zu sichern. Umfassende Informationen findest du auf der Website der WKO!

Die wichtigsten Informationen findest du zusammengefasst in Programmdokument „Digital Starter Upgrade“, erstellt von der WKO zum (Download)!

 

 

Balken_1920x50

 

Modul 1 - Neue digitale Wege

Das erste Modul umfasst die Vorbereitung von Digitalisierungsvorhaben inkl. Konzept, erste Umsetzungsschritte bzw. Realisierung von (eher kleinen) Digitalisierungslösungen wie zB:

  • Ermittlung der Ist-Situation des aktuellen Digitalisierungsgrads (inkl. Aufzeigen von Verbesserungspotentialen)
  • Definition von digitalen Zielen
  • Ermittlung des technischen und allfälligen organisatorischen Bedarfs
  • Erstellung einer Kostenplanung und Konkretisierung der weiteren Umsetzungsschritte in einem Konzept
  • Umsetzung erster technischer Maßnahmen & Realisierung erster digitaler Lösungen

 

Förderhöhe – Modul 1

Die Rechnungshöhe muss mind. € 3.000 exkl. USt. betragen. Die Förderungshöhe beträgt max. 75 % der Rechnung, aber nicht mehr als max. € 4.500. Der Anteil von Beratungsleistung und/oder IT-Dienstleistung muss dabei mind. 1/3 der förderbaren, projektbezogenen Gesamtkosten ausmachen und mind. € 1.500 exkl. Ust betragen.

 

Förderfähige Projekte – Modul 1

Als Programmschwerpunkte gelten Projekte in folgenden 3 Bereichen:

  • 1) Digitale Vertriebswege
    Aufbau und Weiterentwicklung von E-Commerce Lösungen und oö. Webshops inkl. elektronische Geschäftsabwicklung und Verkauf von Waren bzw. Kauf von Waren und Dienstleistungen auf elektronischem Weg
    => betrifft jedoch nicht zwingend ausschließlich nur E-Commerce sondern auch viele andere digitale Maßnahmen, muss projektweise mit Fördergeber besprochen werden
  • 2) Big Data
    Systematische Auswertung und Analyse großer Datenmengen mit Hilfe von (neu entwickelter) Software sollen helfen, versteckte Muster und andere nützliche Infos zu identifizieren, was zu Wettbewerbsvorteilen führt.
  • 3) IT-Security
    Analyse der digitalen Infrastruktur und Umsetzung erster konkreter Maßnahmen (technisch bzw. organisatorisch). Verbesserung von bestehenden Prozessen und Einführung neuer IT-Security Maßnahmen oder Aufbau eines Informartionssicherheitsmanagements für Produktion, Verwaltung, Vertrieb, Dienstleistung und Einbindung externer Partner in er Wertschöpfungskette.

 

Balken_1920x50

 

Modul 2 – Vorzeigelösungen

 

Das Modul 2 ist vorgesehen für Digitalisierungsvorhaben mit hohem positiven „Innovationsgehalt“, die eine hohe Wirkung (Effizienzgewinnung durch interne Digitalisierung) für den Förderungswerber darstellen und als „Vorzeigelösung“ für eine Branche und/oder Anwendungsfeld eingestuft werden. Die Entscheidung über eine Förderzusage trifft dabei ein unabhängiger Programmbeirat.

 

Förderhöhe – Modul 2

Die Rechnungshöhe muss mind. € 30.000 exkl. USt. betragen. Die Förderungshöhe beträgt max. 50 % der Rechnung, aber nicht mehr als max. € 20.000. Der Anteil von Beratungsleistung und/oder IT-Dienstleistung muss dabei mind. 1/3 der förderbaren, projektbezogenen Gesamtkosten ausmachen und mind. € 10.000 exkl. Ust betragen.

 

Förderfähige Projekte – Modul 2

Hier findest du einige Beispiele (siehe auch Programmdokument Digital Starter Upgrade, WKO):

  • Digitalisierung aller Geschäftsprozesse mit hoher Produktivitätssteigerung
  • Digitale Geschäftsprozesse in Gastronomie & Hotellerie
  • Durchgängige Digitalisierung der Warenwirtschaft
  • Digitale Vertriebswege bei Online-Shops
  • Konfigurationsplattformen für Kunden
  • Vernetzter Außendienst
  • Digitaler Vorführraum
  • IT-Security – Verschlüsselungstrojaner durch Bewerbungsunterlagen
  • Big Data – Mit Daten von Sensoren Vorhersagen optimieren

 

Balken_1920x50

 

Was ist NICHT förderfähig?

 

Vorhaben mit folgenden inhaltlichen Schwerpunkten (Beispiele):

 

  • Investitionskosten für neue Softwareversionen
  • Ersatzinvestitionen ohne technische Weiterentwicklung
  • Standardsoftware für technische und kaufmännische Anwendung

 

  • Integration von Webshops in neue und bestehende Vertriebsplattformen bzw. Micropages (eigenständige Informationsquelle innerhalb einer anderen Webseite)
    = Größere Shop-Initiativen, die mehrere Wiederverkäufer in einem Shop bündeln
  • Website-Entwicklung und Website Relaunch
  • E-Commerce-Lösungen, die keine elektronische Geschäftsabwicklung und Verkauf bzw. Kauf von Waren und Dienstleistungen beinhalten

 

  • E-Marketingmaßnahmen, die nicht in direktem Zusammenhang mit dem Aufbau und der Einführung neuer E-Commerce-Lösungen bzw. Weiterentwicklung bestehender Webshops stehen
  • Projekte die unter Einsatz von Trackingtools (zB mittels Google Analytics) eine Datenverkehrsanalyse von Webseiten (Webanalyse) zum Ziel haben

 

Hinweis:
Subjektive Zusammenfassung der wichtigsten Förderkriterien aus Sicht von „beziehungsweise consulting“. Alle Angaben ohne Gewähr!

 

Wir sind deine „Kohle“-Gräber!

Deshalb sind wir der richtige Partner für dich!

Digital Consultant

Es braucht die richtige Strategie, um den richtigen Weg einzuschlagen! Unsere Spezialisierung als „Certified Digital Consultant“ ermöglicht neue digitale Prozess-Entwicklung ergänzend zu unserer Unternehmensberatung &  Werbeagentur.

Conversion Marketing

In 5 Schritten erhältst du mehr „Conversion“ mit deinen Interessenten und Kunden. Wir haben dazu einen Stufenplan für KMU-Betriebe entwickelt. Siehe unser neues Steckenpferd: www.conversion-marketing.at

N

Förderkriterien einhalten

Als Berater sind wir an deiner Seite und helfen beim Aufsetzen und Einreichen deines Förderantrages sowie beim Erstellen deines Abschlussberichts.